Geschichten in Händen Zeugenbericht von der Begleitung der Opfer schwerer Menschenrechtsverletzungen in Lateinamerika

Hier können Sie den Artikel „Geschichten in Händen Zeugenbericht von der Begleitung der Opfer schwerer Menschenrechtsverletzungen in Lateinamerika“ von Carlos Martín Beristain aus dem Jahr 2006 herunterladen:

n2006beristain

Der Aritkel erschien auch in: Zeitschrift für Politische Psychologie, Jg. 14, 2006, Nr. 1+2, S. 33-48

Die Zusammenfassung des Texts können Sie hier lesen:

Der Artikel basiert auf Erfahrungen aus der psychosozialen Arbeit mit Opfern und Überlebenden von Menschenrechtsverletzungen in verschiedenen Ländern Lateinamerikas. Er zeigt auf, dass der Beistand als ein Werkzeug zu verstehen ist, sich dem Schmerz zu stellen, aber auch einen Beitrag leisten kann im Kampf der Menschen gegen die Ursachen des Leidens. Im Einzelnen werden analysiert, inwiefern die Unterstützung der Opfer auf ihre Beurteilung der Wirkung der Menschenrechtsverletzungen Einfluss hat, wobei die Gefahr vermieden werden soll, dass sie erneut zu Opfern werden. Zweitens untersucht der Artikel den Wert von Zeugenaussagen und Stimmen der Opfer in den Prozessen der Wiederherstellung des sozialen Lebens. Im Weiteren werden die Berücksichtigung individueller und kollektiver Erfahrungen behandelt sowie die Infragestellung individualistischer Herangehensweisen hinsichtlich der Konfrontation mit sozialen und politischen Problemen. Der Artikel beleuchtet zudem den Beitrag der Opfer und Überlebenden von Menschenrechtsverletzungen im Kampf um Gerechtigkeit und die Herausforderungen an PsychologInnen und MedizinerInnen in diesem Begleitprozess.

Histories in Caring Hands
A Witness’s Report on the Support of Victims of Severe Human Rights Violations in Latin America.

The article is based on experiences from the psychological and social work with victims and survivals of human rights violations in different countries in South America. It shows that the „support“ can be used as a tool to confront the pain but also helps the people in their battle against the causes of their suffering. Specifically it analyzes its contribution to the evaluation of the impact of these violations, avoiding the risk of secondary victimatization. The article describes also the value of testimonies and voices from victims in the process for the reconstruction of social nets. It analyzes the consideration of individual and collective experiences and the questioning of the individual approaches to confront social and political problems. In addition it explains the contribution of victims and survivals to the fight for justice and the challenges that are faced by psychologists and medical professionals in relation to the process of accompaniment.

Historias entre las manos
Un testimonio de acompañamiento a las víctimas

Este artículo se basa en la experiencia de trabajo psicosocial con víctimas y sobrevivientes de violaciones de derechos humanos en varios países de América Latina. Plantea apoyo es una herramienta para enfrentar el dolor pero también contribuye a la lucha de la gente contra las causas del sufrimiento. Específicamente se analiza su contribución a la evaluación del impacto de dichas violaciones evitando el riesgo de la victimización secundaria; el valor del testimonios y de las voces de las víctimas en los procesos de reconstrucción del tejido social.; la consideración de la experiencia individual y colectiva, y el cuestionamiento de los enfoques individualistas para enfrentar problemas de causa social y política; la contribución de las víctimas y sobrevivientes de violaciones de derechos humanos en la lucha por la justicia; y los desafíos que supone para la psicología y los profesionales de salud este proceso de acompañamiento.

Share