Saudi-Arabien: 24-Jährigem droht Lähmung als Strafe

„Jemanden als Strafe für ein Verbrechen zu lähmen wäre Folter.“: © Armin Kübelbeck

2. April 2013 – Berichten zufolge hat ein Gericht in Saudi-Arabien verfügt, einen jungen Mann mit einer Lähmung zu bestrafen. Damit solle ein Verbrechen gesühnt werden, das er angeblich vor 10 Jahren begangen haben soll. Dieses Urteil ist empörend und darf unter keinen Umständen vollzogen werden, sagte Amnesty International.

> zum Amnesty-Bericht (ext. Link)

Share