Zwei neue Medical Actions

Liebe Freundinnen und Freunde des Amnesty-Aktionsnetzes Heilberufe,

heute erhaltet ihr von uns zwei Medical Actions.

In der ersten geht es um das Schicksal schwangerer Frauen und junger Mütter im Osten Südafrikas, deren medizinische Betreuung und Versorgung völlig unzureichend ist und die deshalb einem erhöhten Infektionsrisiko ausgesetzt sind. Ebenso ist die Sterblichkeit von jungen Müttern, Schwangeren und Kindern in dieser Region deutlich höher als in anderen Bezirken.

www.amnesty.de/briefe-gegen-das-vergessen/2014/10/suedafrika-frauen-und-maedchen-der-gemeinde-mkhondo

Die zweite Briefaktion befasst sich mit der Gesetzgebung zur Abtreibung in El Salvador, die zu den schärfsten weltweit gehört. Selbst Schwangerschaftsabbrüche bei Vergewaltigung oder bei Gefahr für das Leben der Mutter werden unter strengste Strafe gestellt. Diese Gesetze widersprechen eindeutig den Vorgaben der UNO-Konferenz von 1994.

Hierzu gibt es auch eine Online-Aktion: http://action.amnesty.de/l/ger/p/dia/action3/common/public/?action_KEY=9792

Vielen Dank für eure Beteiligung!

Euer Aktionsnetz

Hintergrundinfos

Südafrika Brief

El Salvador Brief

 

Share