Zwei neue Medical Actions – Saudi-Arabien und Sudan

Liebe Freundinnen und Freunde des Amnesty-Aktionsnetzes Heilberufe,

heute gibt es zwei Medical Actions für euch.

Im ersten Fall geht es um die fehlende medizinische Behandlung des saudischen Menschenrechtsverteidigers Issa al-Nukheifi. Er befindet sich seit September 2012 in Haft. Dort ist er Opfer von Folter und anderweitiger Misshandlung geworden. Er leidet unter Durchblutungsstörungen und eine angemessene medizinische Behandlung wird ihm bisher verwehrt. Die E-Mail-Aktion findet ihr hier
www.amnesty.de/urgent-action/ua-035-2015/medizinische-behandlung-dringend-benoetigt

Die zweite Aktion betrifft die beiden Sudanesen Farouk Abu Issa und Dr. Amin Maki Madani. Beide gehören Oppositionsparteien an und wurden wegen ihrer politischen Aktivitäten festgenommen. Farouk Abu Issa ist allgemein bei schlechter Gesundheit und leidet unter anderem an Bluthochdruck. Die benötigte intensive und dauerhafte medizinische Versorgung wird ihm verwehrt. Die E-Mail-Aktion ist hier zu finden
www.amnesty.de/urgent-action/ua-310-2014-1/oppositionelle-benoetigen-medizinische-versorgung

Bitte versendet eure Appelle bis zum 27. März 2015. Seit Jahresbeginn beträgt das Porto 0,80€.

Beste Grüße

Euer Aktionsnetz

Saudi-Arabien Brief 2

Saudi-Arabien Brief 1

Sudan Brief 2

Sudan Brief 1

Hintergrundinfos

Share