Schlagwort-Archive: Gefängnis

Online-Urgent Action für medizinische Behandlung von Zeynab Jalalian

Liebe Leser*innen,

Zeynab Jalalian verbüßt derzeit eine lebenslange Haftstrafe, zu der sie nach einem grob unfairen Verfahren verurteilt wurde. Sie gehört der kurdischen Minderheit im Iran an. Die Behörden verweigern ihr noch immer die fachärztliche Behandlung, die sie aufgrund einer sich verschlimmernden Augenerkrankung dringend benötigt. Sie läuft Gefahr, ihr Augenlicht zu verlieren.

Euer Amnesty-Aktionsnetz Heilberufe in Kooperation mit der Länderkogruppe Iran

 

Share

Update Fall Raif Badawi: Botschaft von Raif Badawis Frau Ensaf Haidar

Hier ist die Botschaft von seiner Frau Ensaf Haidar:

„Vor einem Jahr habe ich versucht, eine Demonstration für Raif vor der saudi-arabischen Botschaft in Kanada zu organisieren. Eine einzige Protestaktion, mehr hatte ich mir nicht gewünscht.

In jüngster Zeit ist aus diesem Wunsch nun Realität geworden. Aktivisten von Amnesty International demonstrieren in den Hauptstädten auf der ganzen Welt – fast jede Woche. Euren Protesten ist es zu verdanken, dass dieses despotische Regime die Prügelstrafe gegen Raif nun schon sechs Mal ausgesetzt hat.

Share

BROKEN BODIES, TORTURED MINDS. ABUSE AND NEGLECT OF DETAINEES IN IRAQ

Hier können Sie den englischen Bericht „BROKEN BODIES, TORTURED MINDS. ABUSE AND NEGLECT OF DETAINEES IN IRAQ“ von Amnesty International aus dem Jahr 2011 herunterladen:

2011-02 abuse detainees iraq

Das englische abstract des Berichts können Sie hier lesen:

Share

Realitätsdiffussionen infolge psychischer Folter. Untersuchungshaft durch die Staatssicherheit der DDR

Hier können Sie den Artikel „Realitätsdiffussionen infolge psychischer Folter. Untersuchungshaft durch die Staatssicherheit der DDR“ von Petra Morawe aus dem Jahr 2001 herunterladen:

2001 psychische folter DDR Morawe

Dieser Artikel erschien auch in: Zeitschrift für Politische Psychologie, Jg. 8, 2000, Nr. 4, und Jg. 9, 2001, Nr. 1, S. 381 -396

Die Zusammenfassung des Texts können Sie hier lesen:

Share

Kommunikationsverhalten nach politischer Haft in der DDR – Entwicklung eines Fragebogens zum Offenlegen der Traumaerfahrungen

Hier können Sie den Artikel „Kommunikationsverhalten nach politischer Haft in der DDR – Entwicklung eines Fragebogens
zum Offenlegen der Traumaerfahrungen“ von Julia Müller, André Beauducel, Johannes Raschka und Andreas Maercker aus dem Jahr 2001 herunterladen:

2001 traumaerfahrung kommunikation ddr Mueller

Dieser Artikel erschien auch in: Zeitschrift für Politische Psychologie, Jg. 8, 2000, Nr. 4, und Jg. 9, 2001, Nr. 1, S. 413 – 427

Die Zusammenfassung des Texts können Sie hier lesen:

Share