Schlagwort-Archive: Iran

Online-Urgent Action für medizinische Behandlung von Zeynab Jalalian

Liebe Leser*innen,

Zeynab Jalalian verbüßt derzeit eine lebenslange Haftstrafe, zu der sie nach einem grob unfairen Verfahren verurteilt wurde. Sie gehört der kurdischen Minderheit im Iran an. Die Behörden verweigern ihr noch immer die fachärztliche Behandlung, die sie aufgrund einer sich verschlimmernden Augenerkrankung dringend benötigt. Sie läuft Gefahr, ihr Augenlicht zu verlieren.

Euer Amnesty-Aktionsnetz Heilberufe in Kooperation mit der Länderkogruppe Iran

 

Share

Unterstützende Reaktion auf Amnesty-Bericht über Gesundheitsversorgung in iranischen Gefängnissen

Liebe Leser*innen,

zu dem Bericht “ IRAN: HEALTH TAKEN HOSTAGE: CRUEL DENIAL OF MEDICAL CARE IN IRAN’S PRISONS“ über die gesundheitliche Versorgung in iranischen Gefängnissen vom Juni diesen Jahres hat die Weltärzteorganisation (WMA, World Medical Association) folgende unterstützende Pressemitteilung veröffentlicht, die auch HIER direkt angesehen werden kann:

 

WORLD MEDICAL ASSOCIATION

News Release

9 September 2016

DENIAL OF MEDICAL CARE TO PRISONERS CONDEMNED BY WMA

The withholding of medical care from political prisoners in Iran as a form of punishment has been condemned by the World Medical Association.

Share

Urgent Action Iran – keine angemessene medizinische Versorgung für gewaltlosen politischen Gefangenen

Liebe Leser*innen,

wir möchten uns auf die aktuelle Urgent Action aufmerksam machen.

Ihr könnt über diese Adresse HIER DIREKT eine Email abschicken.

Hier könnt ihr die Petition zum Unterschreiben auf Deutsch und Englisch herunterladen:

Petition – engl. – medizinische Versorgung Gefangene 2016

Petition medizinische Versorgung Gefangene 2016-2

Und hier die Pressemitteilung von Amnesty International, deutsche Sektion: PM medizinische Versorgung 18. Juli 2016

Dies sind die Informationen zum Fall:

Share

Eine Medical Action aus dem Iran

Liebe Freundinnen und Freunde des Aktionsnetzes Heilberufe,
der Appell, den ich euch heute sende, handelt vom Iranischen Blogger Hossein Ronaghi Maleki, der im Dezember 2009 zu einer 13jährigen Haftstrafe verurteilt wurde. Herr Maleki hat nur noch eine funktionierende Niere und benötigt deswegen eine kontinuierliche Behandlung, die er nicht im Gefängnis bekommt und welche auch bei seinen Krankenhausaufenthalten nicht adäquat ausfällt. Zurzeit ist er wegen einer medizinischen Behandlung aus dem Gefängnis entlassen, soll aber bald dorthin zurückkehren. Er wurde verurteilt, weil er von seinem Recht auf freie Meinungsäußerung und Versammlung Gebrauch gemacht hat und in einer politischen Gruppe aktiv war und darüber einen Internetblog führte. In Haft soll er Opfer von Folter geworden sein.
Bitte schickt eure Briefe spätestens bis zum 14. August 2015 ab. Beim Brief 1 sind drei Twitteraccounts angegeben. Der erste für englische, der zweite für Arabische und der dritte für Spanische Appelle.
Online könnt ihr euch über diesen Link beteiligen.
https://www.amnesty.de/urgent-action/ua-236-2013-2/blogger-kritischem-zustand

Share

Medical Action aus dem Iran

Liebe Freunde und Freundinnen des Amnesty-Aktionsnetzes Heilberufe,

die Medical Action von diesem Monat setzt sich für Zeynab Jalalian ein, welche zur kurdischen Minderheit im Iran gehört. Sie sitzt lebenslang im Kermanshah Gefängnis aufgrund ihrer angeblichen Mitgliedschaft in einer bewaffneten kurdischen Oppositionsgruppe. Zeynab hat seit langem Probleme mit ihren Augen und benötigt dringend eine medizinische Behandlung, damit sie ihr Augenlicht nicht verliert.
Deshalb schickt bitte die Briefe bis zum 28. Juli ab und/oder beteiligt euch online unter folgenden Link:
http://www.amnesty.de/urgent-action/ua-151-2014/kurdin-haft-misshandelt

die besten Grüße von eurem Aktionsnetz

Iran Brief 1

Iran Brief 2

Iran Hintergrund

Share

Medical Action aus dem Iran‏

Liebe Freundinnen und Freunde des Amnesty-Aktionsnetzes Heilberufe,
 
die heutige Medical Action kommt auf Anregung der Kogruppe Iran. Sie betreuen den Fall von Sayed Hossein Kazemeyni Boroujerdi, ein geistlicher gewaltloser politischer Gefangener. Er leidet an mehreren Krankheiten, die im Evin-Gefängnis, in dem er sich befindet, nicht adäquat behandelt werden. Bitte sendet die Briefe bis spätestens zum 14. Mai 2014 ab. Anbei erhaltet wie immer die Hintergrundinformationen in kurz und diesmal auch die detaillierte Darstellung des Falls, wie sie von der Kogruppe Iran ausgearbeitet wurde.
Bitte beteiligt euch auch an der Online-Aktion unter folgendem Link:
www.amnesty.de/urgent-action/ua-078-2014/aerztliche-behandlung-verwehrt
Die Kogruppe Iran ist hier zu finden: http://www.amnesty-iran.de/
 
Vielen Dank und beste Grüße
Eurer  Aktionsnetz Heilberufe
Share