Schlagwort-Archive: Kinderrechte

Neuer Bericht über Menschenrechtsverletzungen an intergeschlechtlichen Kindern

Hallo liebe Leser*innen,

wir möchten euch auf den Researchbericht über Menschenrechtsverletzungen an intergeschlechtlichen Kindern  in Deutschland und Dänemark hinweisen. Diesem Bericht ging ein entsprechender Antrag auf der Jahresversammlung in Dresden vor zwei Jahren voraus.

HIER könnt ihr den Bericht herunterladen.

HIER könnt ihr den Artikel „Zurechtgeschnitten“ aus dem kommenden Amnesty-Journal Juni/Juli 2017 lesen.

Ihr könnt hier den Bericht auch direkt heruntladen: Amnesty-Bericht-Intergeschlechtlichkeit-DeutschlandDaenemark-Mai2017

HIER könnt ihr die entsprechende Pressemitteilung des Ärzteblatts lesen.

Hier der Begleittext zur Berichtveröffentlichung:

10. Mai 2017 – „Normalisierende“ Behandlungen von Menschen mit Variationen der Geschlechtsmerkmale verstoßen gegen Rechte auf Gesundheit und auf Selbstbestimmung. Eltern und Betroffene werden nicht ausreichend informiert und unterstützt. Dies dokumentiert ein aktueller Amnesty-Bericht.

Share

Nachrichtenbulletin traumatisierte Flüchtlingskinder

Lieber Leser*innen,

aus aktuellem Anlass ein knapper Nachrichtenbulletin mit Meldungen zur traumatherapeutischen Versorgung von minderjährigen Flüchtlingen:

Jugendmediziner fordern psychotherapeutischen Stufenplan für Flüchtlingskinder (Deutsches Ärzteblatt Dezember 2015)

Pädiatrische Grundversorgung von minderjährigen Flüchtlingen und Asylbewerbern der Komission Globale Kindergesundheit der DAKJ e.V. (Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendmedizin; November 2015)

Eine Fokusstudie des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge über „Unbegleitete Minderjährige in Deutschland“ von Andreas Müller aus dem Jahr 2014 zum Vergleich

Ein flankierender Artikel dazu aus dem „Tagesspiegel“ (18.08.2015)

Share

Unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge – Workshop bei Jugend@Amnesty

In Passau fand am Wochenende des 14./15.11.2015 das diesjährige Treffen „Jugend@Amnesty“ der jugendlichen Aktiven der deutschen Sektion statt. Auch dieses Jahr waren wir mit einem kleinen Workshop, dieses Mal zum Thema „Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge“, vertreten.
In persönlicher Runde erarbeitete die Gruppe zusammmen mit unserem Referenten interaktiv zunächst zwei reale Fluchtgeschichten und glichen diese mit der Realität ab.
Im zweiten Teil tauschte frau/man sich sehr lebhaft über eigene Erfahrungen aus dem eigenen Wirkungsbereich aus und darüber, was rechtlich und praktisch verbessert werden könnte. Alle Teilnehmer*innen konnten neue Erkenntnisse und Erfahrungen aus dem Workshop mitnehmen. Das Wochenende wurde von den traurigen Ereignissen in Paris überschattet, die neben den geplanten Themen des Wochenendes für einigen Gesprächs- und Diskussionsstoff sorgten.

 

Share

Die Auswirkungen von Armut und Hunger auf kindliche Gehirnentwicklung

Hier können Sie den Artikel „Die Auswirkungen von Armut, Hunger und psycho-sozialer Not auf die pränatale und frühkindliche Gehirnentwicklung“ von Peter Boppel aus dem Jahr 2008 herunterladen:

n2008 boppel.armut_gehirn

Der Artikel bezieht sich auf einen Vortrag im Rahmen einer Tagung unseres Aktionsnetzes Heilberufe im Jahr 2008.

Die Zusammenfassung des Texts können Sie hier lesen:

Share

Traumatisierte Flüchtlingskinder. Therapeutische Behandlung im Spannungsfeld von individueller Bewältigung und kinderrechtlichem Notstand

Hier können Sie den Artikel „Traumatisierte Flüchtlingskinder. Therapeutische Behandlung im Spannungsfeld von individueller Bewältigung und kinderrechtlichem Notstand“ von Sabine Haversiek-Vogelsang aus dem Jahr 2006 herunterladen:

2006 traumat fluechtlingskinder

Der Artikel erschien auch in: Zeitschrift für Politische Psychologie, Jg. 14, 2006, Nr. 1+2, S. 191-204

Die Zusammenfassung des Texts können Sie hier lesen:

Der Beitrag beleuchtet die Problematik der therapeutischen Versorgung von traumatisierten Flüchtlingskindern und -jugendlichen unter den Bedingungen der herrschenden kinderrechtlichen Restriktionen in der Bundesrepublik. Der prekären therapeutischen Versorgungslage von Flüchtlingskindern und -jugendlichen werden die für sie geltenden internationalen Konventionen und Schutzabkommen gegenübergestellt.
Anhand von zwei Fallvignetten aus der Arbeit am Behandlungszentrum für Folteropfer Berlin (bzfo) wird das persistierende Missverhältnis zwischen Anspruch und Praxis der Versorgung dieser besonders schutzbedürftigen Kinder und Jugendlichen illustriert. Am Beispiel der Bleiberechtskampagne wird die Bedeutung von wirksamer Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit zur Absicherung von individuell erreichten Therapieerfolgen aufgezeigt.

Share

Adoleszenz und Identitätsentwicklung von Jugendlichen in Flüchtlingsfamilien. Eine AnnäherungAdoleszenz und Identitätsentwicklung von Jugendlichen in Flüchtlingsfamilien. Eine Annäherung

Hier können Sie den Artikel „Adoleszenz und Identitätsentwicklung von Jugendlichen in Flüchtlingsfamilien. Eine Annäherung“ von Marie Rössel-Čunović aus dem Jahr 2006 herunterladen:

n2006roessel

Der Artikel erschien auch in: Zeitschrift für Politische Psychologie, Jg. 14, 2006, Nr. 1+2, S. 205-224

Die Zusammenfassung des Texts können Sie hier lesen:

Share

Mit Weisheitszahn ist man erwachsen. Fragwürdige Altersbestimmung bei minderjährigen Flüchtlingen

Sehr geehrte Damen und Herren,

hier können Sie die Stellungnahme „Mit Weisheitszahn ist man erwachsen. Fragwürdige Altersbestimmung bei minderjährigen Flüchtlingen“ von Dr. Ulrike Heckl als Präsidiumsbeauftragte des BDP’s für Menschenrechtsfragen herunterladen:

weisheitszahn-heckl

Share

Recent Views on the Protection of Children’s Mental Health

Hier können Sie den englischen Artikel „Recent Views on the Protection
of Children’s Mental Health“ von Anica Mikuš Kos aus dem Jahr 2001 herunterladen:

2001 Kos protection childrens mental health

Dieser Artikel erschien auch in: Zeitschrift für Politische Psychologie, Jg. 8, 2000, Nr. 4, und Jg. 9, 2001, Nr. 1, S. 497 – 504

Die Zusammenfassung des Texts können Sie hier lesen:

Share

Recent Views on the Protection of Children’s Mental Health

Hier können Sie den englischen Beitrag „Recent Views on the Protection of Children’s Mental Health“ von Anica Mikus Kos aus dem Jahr 2000 herunterladen:

2001-Kos-protection-childrens-mental-health

Der Artikel erschien in: Zeitschrift für Politische Psychologie, Jg. 8, 2000, Nr. 4, und Jg. 9, 2001, Nr. 1, S. 497 – 504

Die deutsche Zusammenfassung des Artikels können Sie hier lesen:

Share

10 Jahre „UNO – Konvention über die Rechte des Kindes“

Sehr geehrte Damen und Herren,

hier können Sie den beitrag „Kein Schutz für Kinder“ über die UNO – Konvention über die Rechte des Kindes von Dr. Ulrike Heckl als Präsidiumsbeauftragte des BDP’s für Menschenrechtsfragen aus dem Jahr 1999 herunterladen:

1schutz_fuer_kinder

Hier können Sie den vollständigen Text online lesen:

 

Share