Schlagwort-Archive: Psychiatrie

quality rights toolkit der WHO: Menschenrechtsarbeit in der psychiatrischen Versorgung

Liebe Leser*innen,

wir möchten euch auf das „quality rights toolkit“ der WHO hinweisen, das im Rahmen der mhGAP (mental health gap action programme) veröffentlicht wurde. Ihr könnt es HIER einsehen.

Auf der englischsprachigen Seite findet ihr zwei einführende Videos, einen Informationsflyer und auf der rechten Seite könnt ihr auch das tool kit herunterladen. Diese Initiative der Weltgesundheitsorganisation zielt auf das Schließen der Versorgungslücke im psychiatrisch-neurologischen Bereich und für Menschen mit Behinderung.

Bei Fragen zum Thema oder Interesse an der Mitarbeit zum Themenfeld Menscherechte psychisch Erkrankter und Menschen mit Behinderung schreibt gerne an interesse<at>amnesyt.de

Share

Projektgruppe „Menschenrechtsverletzungen an psychisch Erkrankten“: Monitoring

Liebe Leser*innen,

wie bereits angekündigt erweitertern wir unser Themenfeld dauerhaft in Form einer Intensivierung. Das Thema „Menschenrechtsverletzungen an psychisch Erkrankten“ wird von uns seit ein paar Monaten und die nächste Zukunft gemonitort. Wir freuen uns über heilberuflerische Kolleg*innen, die sich zu diesem Zwecke unserer Gruppe uns anschließen wollen. Die Arbeit erfolgt in enger Abstimmung mit anderen Kogruppen und Amnesty-Institutionen. Themenassoziierte Veranstaltungen werden folgen. Gerne stellen wir auch künftig Referent*innen zu diesem Themenkreis für interne wie externe Veranstaltungen. Lest hierzu inhaltlich bitte u.a. den Artikel von James Welsh aus dem Jahr 2006, den ihr über die Suchfunktion unserer Seite finden könnt.

Share

Workshop zu Menschenrechten in der Psychiatrie bei der Jahresversammlung in Dresden

Liebe Interessentinnen und Interessenten,

am 24. Mai 2015 hat ein Workshop stattgefunden, der den Mitgliedern die Möglichkeit gab ein psychiatrisches Alternativmodell kennenzulernen, welches im Rahmen eines Interviews mit dem Chefarzt der Psychiatrie in Heidenheim, Dr. Martin Zinkler, vorgestellt wurde. Zwanzig Teilnehmer*innen diskutierten mit uns.

Herrn Dr. Zinkler ist die Berücksichtigung vom Menschenrechten bei der Ausübung vom Zwangsmaßnahmen sehr wichtig, da diese eine Freiheitsberaubung darstellen. Auf politischer und Rechtsebene werden mittlerweile Stimmen lauter, die in Zwangsmaßnahmen eine Diskriminierung oder unmenschliche Behandlung erkennen. Amnesty International hat dazu bisher keine Position eingenommen bzw. ist die letzte Stellungnahme vor 25 Jahren formuliert worden. Deswegen hat sich eine Arbeitsgruppe unter Beteiligung des Aktionsnetzes Heilberufe gegründet, um Dokumente der UN aufzuarbeiten sowie die Praxis der Psychiatrie zu erörtern.

Share

Zur psychiatrischen Versorgung im Kosovo

Hier können Sie den Artikel „Zur psychiatrischen Versorgung im Kosovo“ von Dr. med. Hans Wolfgang Gierlichs aus dem Jahr 2006 herunterladen:

2006-08 Gierlichs_psychiatrische_Versorgung_im_Kosovo_Endversion

Dieser Artikel erschien auch in: ZAR 8/2006

Die Zusammenfassung des Texts können Sie hier lesen:

Der nachfolgende Beitrag untersucht die Frage, ob traumatisierte
Menschen eine psychiatrische Behandlung im Kosovo erhalten
können, die zur Vermeidung einer konkreten Gefährdung entsprechend § 60 VII AufenthG ausreicht. Er legt hierbei die
Angaben des Verbindungsbüros in Priština zugrunde. Der Autor
kommt zu einem negativen Ergebnis und weist darauf hin, dass
einige wichtige Beschlüssen des OVG Münster daher von fachlich
unzutreffenden Voraussetzungen ausgehen.

Share

Psychiatry and abuses of human rights

Hier können Sie den Artikel „Psychiatry and abuses of human rights“ von James Welsh aus dem Jahr 2006 herunterladen:

n2006welsh

Der Artikel erschien auch in: Zeitschrift für Politische Psychologie, Jg. 14, 2006, Nr. 1+2, S. 95-110

Die Zusammenfassung des Texts können Sie hier lesen:

Share

Bericht über die stationäre Behandlung in rumänischen Psychiatrien

Hier können Sie den Beitrag „RUMÄNIEN. Stationäre Behandlung in psychiatrischen Einrichtungen Memorandum an die Regierung“ (Romania: Memorandum to the government concerning inpatient psychiatric treatment) herunterladen:

2004_Rumänien_StationäreBehdlg psych pat

Der Bericht wurde von der Kogruppe Rumänien in das Deutsche übersetzt und wurde am 04.05.2004 veröffentlicht. Er trägt die AI Indexnummer EUR 39/003/2004

Share

Psychiatry: A human rights perspective

Hallo,

wir möchten auf die offizielle, englischsprachige Veröffentlichgung „psychiatry: a human rights perspective“ von Amnesty International aufmerksam machen. Sie können das Dokument hier herunterladen:

psychiatry-a_human_rights_perspective

Die Veröffentlichung trägt das Zeichen ACT 75/003/1995.

Die englischsprachige Einleitung können Sie hier direkt lesen:

Share