Schlagwort-Archive: Saudi-Arabien

Update Fall Raif Badawi: Botschaft von Raif Badawis Frau Ensaf Haidar

Hier ist die Botschaft von seiner Frau Ensaf Haidar:

„Vor einem Jahr habe ich versucht, eine Demonstration für Raif vor der saudi-arabischen Botschaft in Kanada zu organisieren. Eine einzige Protestaktion, mehr hatte ich mir nicht gewünscht.

In jüngster Zeit ist aus diesem Wunsch nun Realität geworden. Aktivisten von Amnesty International demonstrieren in den Hauptstädten auf der ganzen Welt – fast jede Woche. Euren Protesten ist es zu verdanken, dass dieses despotische Regime die Prügelstrafe gegen Raif nun schon sechs Mal ausgesetzt hat.

Share

Zwei neue Medical Actions – Saudi-Arabien und Sudan

Liebe Freundinnen und Freunde des Amnesty-Aktionsnetzes Heilberufe,

heute gibt es zwei Medical Actions für euch.

Im ersten Fall geht es um die fehlende medizinische Behandlung des saudischen Menschenrechtsverteidigers Issa al-Nukheifi. Er befindet sich seit September 2012 in Haft. Dort ist er Opfer von Folter und anderweitiger Misshandlung geworden. Er leidet unter Durchblutungsstörungen und eine angemessene medizinische Behandlung wird ihm bisher verwehrt. Die E-Mail-Aktion findet ihr hier
www.amnesty.de/urgent-action/ua-035-2015/medizinische-behandlung-dringend-benoetigt

Die zweite Aktion betrifft die beiden Sudanesen Farouk Abu Issa und Dr. Amin Maki Madani. Beide gehören Oppositionsparteien an und wurden wegen ihrer politischen Aktivitäten festgenommen. Farouk Abu Issa ist allgemein bei schlechter Gesundheit und leidet unter anderem an Bluthochdruck. Die benötigte intensive und dauerhafte medizinische Versorgung wird ihm verwehrt. Die E-Mail-Aktion ist hier zu finden
www.amnesty.de/urgent-action/ua-310-2014-1/oppositionelle-benoetigen-medizinische-versorgung

Share

Eilaktion zu Raif Badawi – Stop Folter

Liebe Freundinnen und Freunde des Amnesty-Aktionsnetzes Heilberufe,

heute erhaltet ihr eine sehr dringende Eilaktion!
Am 9. Januar wurde die Peitschenhiebstrafe gegen Raif Badawi, ein Fall aus dem Briefmarathon 2014, zum ersten Mal in Form von 50 von 1.000 Hieben vollzogen. Nun sollen jeden Freitag 50 Hiebe hinzu kommen. Das muss verhindert werden!

Anbei die Briefe an die Regierung von Saudi Arabien. Faxe werden schwierig sein, zugestellt zu bekommen, aber ihr könnt es immer wieder probieren. Sonst Luftpost für 0,80 Euro, E-Mail oder an die Botschaft in Berlin. Die Online-Aktion ist hier zu finden
http://www.amnesty.de/urgent-action/ua-003-2013-7/raif-badawi-oeffentlich-ausgepeitscht

Share

Saudi-Arabien: 24-Jährigem droht Lähmung als Strafe

„Jemanden als Strafe für ein Verbrechen zu lähmen wäre Folter.“: © Armin Kübelbeck

2. April 2013 – Berichten zufolge hat ein Gericht in Saudi-Arabien verfügt, einen jungen Mann mit einer Lähmung zu bestrafen. Damit solle ein Verbrechen gesühnt werden, das er angeblich vor 10 Jahren begangen haben soll. Dieses Urteil ist empörend und darf unter keinen Umständen vollzogen werden, sagte Amnesty International.

> zum Amnesty-Bericht (ext. Link)

Share