Schlagwort-Archive: Strafe

Saudi-Arabien: 24-Jährigem droht Lähmung als Strafe

„Jemanden als Strafe für ein Verbrechen zu lähmen wäre Folter.“: © Armin Kübelbeck

2. April 2013 – Berichten zufolge hat ein Gericht in Saudi-Arabien verfügt, einen jungen Mann mit einer Lähmung zu bestrafen. Damit solle ein Verbrechen gesühnt werden, das er angeblich vor 10 Jahren begangen haben soll. Dieses Urteil ist empörend und darf unter keinen Umständen vollzogen werden, sagte Amnesty International.

> zum Amnesty-Bericht (ext. Link)

Share

Guantanamo schließen – die Wahrheit offenlegen

Guantanamo schließen – die Wahrheit offenlegen

Lesung aus „Fünf Jahre meines Lebens: Ein Bericht aus Guantanamo“
von Murat Kurnaz
Gelesen von Koautor Helmut Kuhn

Kommentiert von
Ferdinand Muggenthaler (Amnesty International)
Dr. Winfried Beck (Verein demokratischer Ärztinnen und Ärzte), zur Beteiligung von Ärzten an Folter in Guantanamo

Musik: Ensemble Mosaik (www.ensemble-mosaik.de, Programm)

Im Rahmen der ai-Kampagne „Close Guantanamo!“

Siehe auch amnesty-Journal 04/07: „Der Fall Kurnaz“ (ext. Link)

Di, 26.06.07:
16 – 20 Uhr: Mahnwache, Berlin, Hackescher Markt (gleichnam. S-Bhf)
20.30 Uhr: Lesung und Konzert, Babylon, Rosa-Luxemburg-Str. 30, 10178 Berlin

Share

„Gerechtigkeit heilt“ Zur Bedeutung des Kampfes gegen Straflosigkeit für die Stabilisierungsprognose bei Überlebenden schwerer Menschenrechtsverletzungen

Hier können Sie den Artikel „„Gerechtigkeit heilt“
Zur Bedeutung des Kampfes gegen Straflosigkeit für
die Stabilisierungsprognose bei Überlebenden
schwerer Menschenrechtsverletzungen“ von Monira Rahman aus dem Jahr 2006 herunterladen:

n2006rauchfuss

Der Artikel erschien auch in: Zeitschrift für Politische Psychologie, Jg. 14, 2006, Nr. 1+2, S. 65-94

Die Zusammenfassung des Texts können Sie hier lesen:

Share

Jenseits der Wahrheitskommission – auf der Suche nach Formen der Bewältigung von Gewalterfahrungen in Südafrika

Hier können Sie den Artikel „Jenseits der Wahrheitskommission – auf der Suche nach Formen der Bewältigung von Gewalterfahrungen in Südafrika“ von Usche Merk aus dem Jahr 2006 herunterladen:

n2006merk

Der Aritkel erschien auch in: Zeitschrift für Politische Psychologie, Jg. 14, 2006, Nr. 1+2, S. 49-64

Die Zusammenfassung des Texts können Sie hier lesen:

Share

„Unbewußte Liebesbeziehung zum Folterer“? Kritik und Alternativen zu einer „Psychodynamik der traumatischen Reaktion“

Hier können Sie den Artikel „„Unbewußte Liebesbeziehung zum Folterer“? Kritik und Alternativen zu einer „Psychodynamik der traumatischen Reaktion““ von Freihart Regener aus dem Jahr 2001 herunterladen:

2001 psychodynamik traumatische reaktion Regner

Dieser Artikel erschien auch in: Zeitschrift für Politische Psychologie, Jg. 8, 2000, Nr. 4, und Jg. 9, 2001, Nr. 1, S. 429 – 452

Die Zusammenfassung des Texts können Sie hier lesen:

Share

Doctors and torture – factual links and ethical aspects

Hier können Sie den englischen Artikel „Doctors and torture – factual links and ethical aspects“ von Torsten Lucas herunterladen:

1997-12 doctors_and_torture

Lesen Sie zum Einstieg das Abstract:

 

Share

Doctors and Torture – factual links and ethical aspects

Dies ist ein englischer Artikel von Torsten Lucas über die Beziehungen von Ärzten zu Folter und die ethischen Aspekte davon aus dem Jahr 1997:

1997-12 doctors_and_torture

Hier finden Sie den Anfang des Texts:

Share