Archiv der Kategorie: Aktionen

Medical Actions März 2019

Sehr geehrte Damen und Her­ren, liebe Fre­undin­nen und Fre­unde des Amnesty-Aktion­snet­zes Heilberufe,

heute bekom­men Sie eine Med­ical Action aus Bahrain und den Vere­inigten Ara­bis­chen Emi­rat­en. Im Anhang find­en Sie einige Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen, sowie je einen Brief. 

Im ersten Brief han­delt es sich um die 50-jährige Hajer Man­soor Has­san, die im Frauenge­fäng­nis in Mad­i­nat Isa fest­ge­hal­ten wird. Nach­dem sie im August 2018 einen Knoten in ihrer Brust ent­deck­te, ignori­erten die Gefäng­nis­be­hör­den lange ihre Anträge auf eine Über­weisung in eine Fachk­linik. Erst nach inter­na­tionalen Protesten wurde sie am 24. Feb­ru­ar in das Bahrain Defence Force Hos­pi­tal über­stellt. Dort wurde ihr mit­geteilt, dass der Knoten zwar gutar­tig sei, aber weit­ere Unter­suchun­gen drin­gend notwendig wären. Doch die sie beglei­t­en­den Polizeibeamt_innen bracht­en sie ohne weit­ere Behand­lung zurück in das Gefäng­nis. Einen Tag darauf bestätigte das Kas­sa­tion­s­gericht die gegen Hajer Man­soor Has­san ver­hängte drei­jährige Haftstrafe.

Hier kön­nen Sie den Brief herunterladen:

Hajer Man­soor Has­san Brief 1 Hajer Man­soor Has­san Hintergrundinformationen

Im zweit­en Brief han­delt es sich um Alia Abdel­noor Mohamed Abdel­noor, die in den Vere­inigten Ara­bis­chen Emi­rat­en eine zehn­jährige Haft­strafe ver­büßt. Sie hat Krebs im End­sta­di­um. Am 10. Jan­u­ar wurde sie wegen ihres schlecht­en Gesund­heit­szu­s­tands aus einem staatlichen Kranken­haus in das Tawam-Kranken­haus im Emi­rat Abu Dhabi ver­legt. Die Tod­kranke wird in Einzel­haft fest­ge­hal­ten und ist an ihr Kranken­haus­bett fixiert.

Bitte schreiben Sie Ihre Appelle möglichst sofort. Da Infor­ma­tio­nen in Med­ical Actions schnell an Aktu­al­ität ver­lieren kön­nen, bit­ten wir Sie, nach dem 11.04.2019 keine Appelle mehr zu ver­schick­en. Die E‑Mail Aktio­nen find­en Sie unter:

https://www.amnesty.de/mitmachen/urgent-action/medizinische-versorgung-verweigert‑2

https://www.amnesty.de/mitmachen/urgent-action/todkranke-gefangene-muss-freigelassen-werden

Hier kön­nen Sie den zweit­en Brief herunterladen:

Alia Abdel­noor Mohamed Abdel­noor Brief 1

Alia Abdel­noor Mohamed Abdel­noor HIntergrund

Vie­len Dank für Ihre Hilfe!

Share

Medical Action Juni 2018: Turkmenistan

Sehr geehrte Damen und Her­ren, liebe Fre­undin­nen und Fre­unde des Amnesty-Aktion­snet­zes Heilberufe,
heute bekom­men Sie eine Med­ical Action aus Turk­menistan. Im Anhang find­en Sie eine Zusam­men­fas­sung der Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen, sowie einen Brief.

Mansur Min­gelov wurde 2012 in einem unfairen Ver­fahren, das als Vergel­tungs­maß­nahme für seine Beschw­er­den über Folter in Polizeige­wahrsam gese­hen wer­den kann, zu 22 Jahren Haft verurteilt. Er hat sich im Gefäng­nis mit Tuberku­lose infiziert und ist schw­er krank. Er muss umge­hend und bedin­gungs­los freige­lassen werden.

Bitte schreiben Sie Ihre Appelle möglichst sofort. Da Infor­ma­tio­nen in Med­ical Actions schnell an Aktu­al­ität ver­lieren kön­nen, bit­ten wir Sie, nach dem 23.08.2018 keine Appelle mehr zu ver­schick­en. Die E‑Mail Aktion find­en Sie unter
https://www.amnesty.de/mitmachen/urgent-action/kranken-menschenrechtler-freilassen
Hier die Hin­ter­grund­in­fos und die Briefvorlage:
Share

Türkische Ärztekammerrepräsentant*innen festgenommen

Liebe Leser*innen,

Der türkische Ärzte­ver­band (TTB, www.ttb.org.tr) und seine in der Öffentlichkeit bekan­nten Mit­glieder wer­den mas­siv bedro­ht. Grund dafür ist eine Erk­lärung des Ver­ban­des vom 24. Jan­u­ar. Darin fordert er die Beendi­gung des türkischen Mil­itärein­satzes im nordsyrischen Afrin. Der Ver­band hat beim Gou­verneur von Ankara den Schutz sein­er Mit­glieder und Büros beantragt, bis­lang aber keine Reak­tion darauf erhalten.

Hier kön­nt ihr an ein­er Online-Urgent Action teil­nehmen in Brief­form oder als Email (bitte auf diesen Satz klicken).

Hier kön­nt ihr beruf­sständis­che Stel­lung­nah­men lesen:

Arrest of Turk­ish Med­ical Asso­ci­a­tion Lead­ers con­demned by WMA

CPME con­demns arrest of Turk­ish med­ical asso­ci­a­tion leaders

Des weit­eren kön­nt ihr Press­es­tim­men zu dieser Nachricht finden:

Ärzteblatt vom 31.01.2018

Ärzteblatt vom 02.02.2018 über die Stel­lung­nahme der EU hierzu

Bericht über die öster­re­ichis­che Stel­lung­nahme zu der Ver­haf­tung vom 31.01.2018

Share

Vorsitzende der türkischen Amnesty-Sektion in Haft

Liebe Freund*innen,

in 55 Jahren Amnest­geschichte ist dies noch nicht passiert: bei­de Vor­sitzende ein­er nationalen Sek­tion sind inhaftiert.

Wir müssen alles daran set­zen, um für Gerechtigkeit für IDIL ESER und TANER KILIÇ zu kämpfen.

Bitte beteiligt euch, werdet HIER aktiv.

Aktuelle Entwick­lun­gen find­et ihr im News-Blog.

Euer Aktion­snetz Heilberufe

Share