Archiv der Kategorie: Veranstaltung

Neuer Teil: kostenloser Onlinekurs Medical Peace Work

Hal­lo,

wir möcht­en euch auf den neuen Teil des kosten­losen Kurs­es “Med­ical Peace Work” aufmerk­sam machen. Die alten Teile sind freilich auch noch ver­füg­bar. Der Kurs ist auf Englisch und gut in kleinen Teilen bewältig­bar. Er ist von der EU gefördert und von Prak­tik­ern entwick­elt.

Hier ist die Web­site mit der entsprechen­den Mel­dun­gen.

Euer Amnesty-Aktion­snetz Heil­berufe

 

Share

Frühjahrsnewsletter 2017 erschienen!

Liebe Leser*innen dieses Blogs,

Hier kön­nt ihr den neuen Früh­jahrsnewslet­ter 2017 herun­ter­laden:

2017-03-25 früh­jahr newslet­ter aktion­snetz heil­berufe

Wir möcht­en auch noch mal eine her­zliche Ein­ladung zu unserem offe­nen Tre­f­fen am 06.05.2017 in Berlin aussprechen. Inter­essierte Heilberufler*innen ein­fach unter interesse<at>amnesty-heilberufe.de melden.

Euer Amnesty-Aktion­snetz Heil­berufe

Share

Fachtagung “Folteropfer sehen — Versorgungspfade bahnen” in Düsseldorf

Das Amnesty-Aktion­snetz Heil­berufe möchte auf fol­gende Ver­anstal­tung hin­weisen:
Sehr geehrte Kol­legin­nen und Kol­le­gen,
 
wir möcht­en Sie nun — sechs Wochen vorher — nochmals ganz her­zlich zu unser­er Fach­ta­gung “Folteropfer sehen — Ver­sorgungsp­fade bah­nen” ein­laden, die am 10. und 11. März 2017 in Düs­sel­dorf stat­tfind­en wird! Die Tagung find­et als Koop­er­a­tion zwis­chen dem Insti­tut für Rechtsmedi­zin im Uni­ver­sität­sklinikum Düs­sel­dorf, dem Zen­trum für Psy­chotrau­ma­tolo­gie Krefeld und dem Psy­chosozialen Zen­trum für Flüchtlinge Düs­sel­dorf statt.
 
Die Düs­sel­dor­fer Fach­ta­gung möchte zur Entwick­lung von Struk­turen zur Erken­nen und Ver­sorgung von Folteropfern beitra­gen. Sie schafft für die Schw­er­punk­te „Diag­nos­tik und Begutach­tung“ sowie „Ther­a­pie und Reha­bil­i­ta­tion“ ein Forum des Aus­tausches zwis­chen lokalen Insti­tu­tio­nen und inter­na­tion­al täti­gen Exper­tin­nen und Experten mit (rechts)medizinischen, (psycho)therapeutischen und juris­tis­chen Hin­ter­grün­den.
 
Die Tagung richtet sich an alle ärztlich und ther­a­peutisch Täti­gen, die an der Diag­nos­tik und Ther­a­pie von Folteropfern beteiligt sind – von der hausärztlichen Ver­sorgung bis zu spezial­isierten Zen­tren — sowie son­stige Beruf­s­grup­pen (Anwälte, Flüchtlings­ber­atungsstellen), für die Begutach­tung und Ther­a­pie von Folteropfern rel­e­vant ist.
 
In der Anlage erhal­ten Sie das detail­lierte Tagung­spro­gramm. Für die Anmel­dung zur Tagung senden Sie bitte das beiliegende Anmelde­for­mu­lar aus­ge­füllt per Mail an: veranstaltung@med.uni-duesseldorf.de . Mehr Infor­ma­tio­nen unter www.folteropfer-sehen.de
 
Her­zlichen Gruß aus dem PSZ Düs­sel­dorf
Share

Herbsttreffen in Köln am Samstag den 05.11.2016

Liebe Leser*innen,

wie bere­its über den Newslet­ter­verteil­er angekündigt find­et am 05.11.2016 von 11 bis 18 Uhr in Köln unser alljährlich­es Herb­st­tr­e­f­fen statt. Wenn ein­er von euch teil­nehmen möchte, dann schreibt bitte ein­fach an interesse@amnesty-heilberufe.de

The­men wer­den Inter­na, Finanzen, ein über­ar­beit­etes Antragsver­fahren für unsere För­der­mit­tel und der neue Schw­er­punkt Psy­chi­a­trie und Men­schen­rechte sein, zu dem wir momen­tan ein Mon­i­tor­ing mit dem Ziel eines langfristi­gen Research durch­führen.

Wir freuen uns über Rück­fra­gen und auch über eure eventuelle Teil­nahme.

Euer Amnesty-Aktion­snetz Heil­berufe

Share

Einladung Frühjahrstreffen Aktionsnetz Heilberufe

Liebe Leser*innen,

wir möcht­en euch zu dem Früh­jahrstr­e­f­fen des Amnesty-Aktion­snetz Heil­berufe am 30.04.2016 in Wup­per­tal zwis­chen 11 und 18 Uhr ein­laden. The­men wer­den unsere Schw­er­punk­te “Men­schen­rechte in der Psy­chi­a­trie”, sowie die Ver­sorgung trau­mat­siert­er Flüchtlinge sein. Weit­er­hin wer­den organ­isatorische Fra­gen gek­lärt und zukün­ftige Pro­jek­te geplant.

Es ist ein offenes Tre­f­fen für alle inter­essierten Heilberufler*innen inklu­sive der Pflege­berufe. Eine langfristige Mitar­beit set­zt eine Mit­glied­schaft in der deutschen Sek­tion von Amnesty Inter­na­tion­al voraus.

Bei Inter­esse oder Fra­gen schreibt ein­fach an interesse<at>amnesty-heilberufe.de

Euer Aktion­snetz

Share

Internationale Konferenz: The Right to Health — an Empty Promise?

 

Auf Ein­ladung des Amnesty-Aktion­snet­zes Heil­berufe sprach Rachel Witkin von der Helen-Bam­ber-Foun­da­tion (HBF) in Lon­don auf der inter­na­tionalen Kon­ferenz  “The Right to Health — an Emp­ty Promise?” von 14. — 16.09. in Berlin, aus­gerichtet von der Friedrich-Alexan­der-Uni­ver­sität Erlan­gen-Nürn­berg, Lehrstuhl für Men­schen­rechte und Men­schen­recht­spoli­tik.

Hier kön­nen Sie auf unserem You-Tube-Kanal das Audio des Vor­trags anhören:

Audio des Vor­trags von Rachel Witkin auf YouTube

2015-12-27 rachel witkin HBF

 

Share

Erfolgreiches Herbsttreffen in Berlin am 7.11.

Liebe Freund*innen,

das Herb­st­tr­e­f­fen in Berlin hat erfol­gre­ich stattge­fun­den und wir haben neue Mit­glieder in unser­er Gruppe begrüßen dür­fen.

Unser The­men­schw­er­punkt “Psy­chi­a­trie und Men­schen­rechte” wird eine Erweiterung erfahren. Außer­dem find­et das näch­ste Tre­f­fen im Früh­jahr 2016 am 30.4. in Wup­per­tal im ai-Bezirks­büro von 11 bis 18 Uhr statt. Es wird wieder ein für Neulinge und Inter­essierte offenes Tre­f­fen sein, also ein­fach hier­für unter interesse@amnesty.de schreiben. Alle anderen Neuigkeit­en erfahrt ihr dem­nächst über unseren Win­ternewslet­ter.

Alles Gute,

Euer Amnesty-Aktion­snetz Heil­berufe

Share

Unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge – Workshop bei Jugend@Amnesty

In Pas­sau fand am Woch­enende des 14./15.11.2015 das diesjährige Tre­f­fen „Jugend@Amnesty“ der jugendlichen Aktiv­en der deutschen Sek­tion statt. Auch dieses Jahr waren wir mit einem kleinen Work­shop, dieses Mal zum The­ma „Unbe­gleit­ete min­der­jährige Flüchtlinge“, vertreten.
In per­sön­lich­er Runde erar­beit­ete die Gruppe zusam­m­men mit unserem Ref­er­enten inter­ak­tiv zunächst zwei reale Flucht­geschicht­en und glichen diese mit der Real­ität ab.
Im zweit­en Teil tauschte frau/man sich sehr leb­haft über eigene Erfahrun­gen aus dem eige­nen Wirkungs­bere­ich aus und darüber, was rechtlich und prak­tisch verbessert wer­den kön­nte. Alle Teilnehmer*innen kon­nten neue Erken­nt­nisse und Erfahrun­gen aus dem Work­shop mit­nehmen. Das Woch­enende wurde von den trau­ri­gen Ereignis­sen in Paris über­schat­tet, die neben den geplanten The­men des Woch­enen­des für eini­gen Gesprächs- und Diskus­sion­sstoff sorgten.

 

Share

Workshop zu Menschenrechten in der Psychiatrie bei der Jahresversammlung in Dresden

Liebe Inter­essentin­nen und Inter­essen­ten,

am 24. Mai 2015 hat ein Work­shop stattge­fun­den, der den Mit­gliedern die Möglichkeit gab ein psy­chi­a­trisches Alter­na­tiv­mod­ell ken­nen­zuler­nen, welch­es im Rah­men eines Inter­views mit dem Che­farzt der Psy­chi­a­trie in Hei­den­heim, Dr. Mar­tin Zin­kler, vorgestellt wurde. Zwanzig Teilnehmer*innen disku­tierten mit uns.

Her­rn Dr. Zin­kler ist die Berück­sich­ti­gung vom Men­schen­recht­en bei der Ausübung vom Zwangs­maß­nah­men sehr wichtig, da diese eine Frei­heits­ber­aubung darstellen. Auf poli­tis­ch­er und Recht­sebene wer­den mit­tler­weile Stim­men lauter, die in Zwangs­maß­nah­men eine Diskri­m­inierung oder unmen­schliche Behand­lung erken­nen. Amnesty Inter­na­tion­al hat dazu bish­er keine Posi­tion ein­genom­men bzw. ist die let­zte Stel­lung­nahme vor 25 Jahren for­muliert wor­den. Deswe­gen hat sich eine Arbeits­gruppe unter Beteili­gung des Aktion­snet­zes Heil­berufe gegrün­det, um Doku­mente der UN aufzuar­beit­en sowie die Prax­is der Psy­chi­a­trie zu erörtern.

Share

Ankündigung Jahresversammlung 2015 in Dresden

Liebe Inter­essentin­nen und Inter­essen­ten,

bei der kom­menden Jahresver­samm­lung an Pfin­g­sten in Dres­den wird das Aktion­snetz Heil­berufe wieder vertreten sein. Am Son­ntag wer­den wir einen Info­s­tand beim Markt der Möglichkeit­en haben. Ab 13 Uhr wird es einen Work­shop zu Men­schen­recht­en in der Psy­chi­a­trie geben, bei dem wir uns beteiligt haben (Ein­ladung anbei.)

Wir freuen uns, wenn ihr uns vor Ort ansprecht.

Viele Grüße

Euer Aktion­snetz

Ein­ladung zum Work­shop Men­schen­rechte in der Psy­chi­a­trie

Share