Schlagwort-Archive: Iran

Medical Action Oktober 2018 (Iran)

Sehr geehrte Damen und Her­ren, liebe Fre­undin­nen und Fre­unde des Amnesty-Aktion­snet­zes Heil­berufe,

heute bekom­men Sie eine Med­ical Action aus dem Iran. Hier Anhang find­en Sie Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen, sowie einen Brief:

Moham­mad Habibi Brief 1

Moham­mas Habibi Hin­ter­grund

Es geht um den inhaftierten iranis­chen Lehrer und Gew­erkschafter Moham­mad Habibi. Er befind­et sich in schlechter gesund­heitlich­er Ver­fas­sung. Doch ihm wird die fachärztliche Hil­fe ver­weigert, die er drin­gend benötigt. Er ist ein gewalt­los­er poli­tis­ch­er Gefan­gener und sitzt derzeit eine Haft­strafe von zehnein­halb Jahren ab, obwohl er lediglich seine Men­schen­rechte wahrgenom­men hat. Moham­mad Habibi muss umge­hend und bedin­gungs­los freige­lassen wer­den.

Share

Online-Urgent Action für medizinische Behandlung von Zeynab Jalalian

Liebe Leser*innen,

Zeynab Jalalian ver­büßt derzeit eine lebenslange Haft­strafe, zu der sie nach einem grob unfairen Ver­fahren verurteilt wurde. Sie gehört der kur­dis­chen Min­der­heit im Iran an. Die Behör­den ver­weigern ihr noch immer die fachärztliche Behand­lung, die sie auf­grund ein­er sich ver­schlim­mern­den Augen­erkrankung drin­gend benötigt. Sie läuft Gefahr, ihr Augen­licht zu ver­lieren.

Euer Amnesty-Aktion­snetz Heil­berufe in Koop­er­a­tion mit der Län­derko­gruppe Iran

 

Share

Unterstützende Reaktion auf Amnesty-Bericht über Gesundheitsversorgung in iranischen Gefängnissen

Liebe Leser*innen,

zu dem Bericht IRAN: HEALTH TAKEN HOSTAGE: CRUEL DENIAL OF MEDICAL CARE IN IRAN’S PRISONS über die gesund­heitliche Ver­sorgung in iranis­chen Gefäng­nis­sen vom Juni diesen Jahres hat die Weltärz­teor­gan­i­sa­tion (WMA, World Med­ical Asso­ci­a­tion) fol­gende unter­stützende Pressemit­teilung veröf­fentlicht, die auch HIER direkt ange­se­hen wer­den kann:

 

WORLD MEDICAL ASSOCIATION

News Release

9 Sep­tem­ber 2016

DENIAL OF MEDICAL CARE TO PRISONERS CONDEMNED BY WMA

The with­hold­ing of med­ical care from polit­i­cal pris­on­ers in Iran as a form of pun­ish­ment has been con­demned by the World Med­ical Asso­ci­a­tion.

Share

Urgent Action Iran — keine angemessene medizinische Versorgung für gewaltlosen politischen Gefangenen

Liebe Leser*innen,

wir möcht­en uns auf die aktuelle Urgent Action aufmerk­sam machen.

Ihr kön­nt über diese Adresse HIER DIREKT eine Email abschick­en.

Hier kön­nt ihr die Peti­tion zum Unter­schreiben auf Deutsch und Englisch herun­ter­laden:

Peti­tion — engl. — medi­zinis­che Ver­sorgung Gefan­gene 2016

Peti­tion medi­zinis­che Ver­sorgung Gefan­gene 2016–2

Und hier die Pressemit­teilung von Amnesty Inter­na­tion­al, deutsche Sek­tion: PM medi­zinis­che Ver­sorgung 18. Juli 2016

Dies sind die Infor­ma­tio­nen zum Fall:

Share

Eine Medical Action aus dem Iran

Liebe Fre­undin­nen und Fre­unde des Aktion­snet­zes Heil­berufe,
der Appell, den ich euch heute sende, han­delt vom Iranis­chen Blog­ger Hos­sein Ron­aghi Male­ki, der im Dezem­ber 2009 zu ein­er 13jährigen Haft­strafe verurteilt wurde. Herr Male­ki hat nur noch eine funk­tion­ierende Niere und benötigt deswe­gen eine kon­tinuier­liche Behand­lung, die er nicht im Gefäng­nis bekommt und welche auch bei seinen Kranken­hausaufen­thal­ten nicht adäquat aus­fällt. Zurzeit ist er wegen ein­er medi­zinis­chen Behand­lung aus dem Gefäng­nis ent­lassen, soll aber bald dor­thin zurück­kehren. Er wurde verurteilt, weil er von seinem Recht auf freie Mei­n­ungsäußerung und Ver­samm­lung Gebrauch gemacht hat und in ein­er poli­tis­chen Gruppe aktiv war und darüber einen Inter­net­blog führte. In Haft soll er Opfer von Folter gewor­den sein.
Bitte schickt eure Briefe spätestens bis zum 14. August 2015 ab. Beim Brief 1 sind drei Twit­ter­ac­counts angegeben. Der erste für englis­che, der zweite für Ara­bis­che und der dritte für Spanis­che Appelle.
Online kön­nt ihr euch über diesen Link beteili­gen.
https://www.amnesty.de/urgent-action/ua-236‑2013‑2/blogger-kritischem-zustand

Share

Medical Action aus dem Iran

Liebe Fre­unde und Fre­undin­nen des Amnesty-Aktion­snet­zes Heil­berufe,

die Med­ical Action von diesem Monat set­zt sich für Zeynab Jalalian ein, welche zur kur­dis­chen Min­der­heit im Iran gehört. Sie sitzt lebenslang im Ker­man­shah Gefäng­nis auf­grund ihrer ange­blichen Mit­glied­schaft in ein­er bewaffneten kur­dis­chen Oppo­si­tion­s­gruppe. Zeynab hat seit langem Prob­leme mit ihren Augen und benötigt drin­gend eine medi­zinis­che Behand­lung, damit sie ihr Augen­licht nicht ver­liert.
Deshalb schickt bitte die Briefe bis zum 28. Juli ab und/oder beteiligt euch online unter fol­gen­den Link:
http://www.amnesty.de/urgent-action/ua-151‑2014/kurdin-haft-misshandelt

die besten Grüße von eurem Aktion­snetz

Iran Brief 1

Iran Brief 2

Iran Hin­ter­grund

Share

Medical Action aus dem Iran‏

Liebe Fre­undin­nen und Fre­unde des Amnesty-Aktion­snet­zes Heil­berufe,
 
die heutige Med­ical Action kommt auf Anre­gung der Kogruppe Iran. Sie betreuen den Fall von Sayed Hos­sein Kaze­meyni Borou­jer­di, ein geistlich­er gewalt­los­er poli­tis­ch­er Gefan­gener. Er lei­det an mehreren Krankheit­en, die im Evin-Gefäng­nis, in dem er sich befind­et, nicht adäquat behan­delt wer­den. Bitte sendet die Briefe bis spätestens zum 14. Mai 2014 ab. Anbei erhal­tet wie immer die Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen in kurz und dies­mal auch die detail­lierte Darstel­lung des Falls, wie sie von der Kogruppe Iran aus­gear­beit­et wurde.
Bitte beteiligt euch auch an der Online-Aktion unter fol­gen­dem Link:
www.amnesty.de/urgent-action/ua-078‑2014/aerztliche-behandlung-verwehrt
Die Kogruppe Iran ist hier zu find­en: http://www.amnesty-iran.de/
 
Vie­len Dank und beste Grüße
Eur­er  Aktion­snetz Heil­berufe
Share