Schlagwort-Archive: USA

Prof. Dr. Şebnem Korur Fincancı von Physicians for Human Rights geehrt

Liebe Leser*innen,

die Men­schen­recht­sor­gan­i­sa­tion Physi­cians for Human Rights (PHR; NY, USA) hat bei sein­er jährlichen Spenden­gala Prof. Dr. Seb­nem Korur Fin­can­ci, Präsi­dentin der Human Rights Foun­da­tion of TurkeyTürkiye Insan Hak­lari Vak­fi (HRFT/TIHV) für ihre Arbeit geehrt. Aktuell ist sie in einem von vie­len Seit­en kri­tisierten Prozess in der Türkei angeklagt. Sie ist Mitau­torin der Anti-Folterkon­ven­tion “Istan­bul-Pro­tokoll” und Jahrzehnte in der Men­schen­rechts­be­we­gung aktiv.

Hier die Pressemit­teilung der PHR

Hier die Web­site der HRFT/TIHV.

Share

Das Verbrechen der Tuskegee-Studie

Jahrzehn­te­lang fand von 1932 bis 1972 eine von der US-Regierung- finanziertes und mitor­gan­isierte Studie statt, bei der afroamerikanis­che US-Bürg­er zur Ther­a­pie in eine Studie gelockt wur­den, in der lediglich der natür­liche Ver­lauf der Syphilis beobachtet wurde. Dies ver­stieß gegen das dama­lige Gesetz in Alaba­ma, laut dem Syphilis-Erkrank­te behan­delt wer­den mussten. Eben­so ver­stieß die Studie gegen schon damals übliche ethis­che Prinzip­i­en in der Medi­zin, sowie gegen die später ver­ab­schiedete Dec­la­ra­tion of Helsin­ki und andere medi­zinethis­che Abkom­men und Regelungen.

Eine gute Vor­lesung zu dem The­ma find­en Sie in der Open Uni­ver­si­ty Yale aus dem Früh­jahr 2010 von Prof. Frank Snowden:

http://oyc.yale.edu/history/hist-234/lecture-21

Die gesamte medi­z­in­his­torische Vor­lesung über die Geschichte der Epi­demien in west­lichen Gesellschaften seit 1600 ist hörens- bzw. sehenswert und kann als Video oder MP3 (herunter)geladen werden.

Lesen Sie auch das Buch:

Don­ald H. Rock­well, Ann R. Yobs, M. Brit­tain Moore: Die Unter­suchung unbe­han­del­ter Syphilis von Tuskegee – nach 30 Jahren Beobach­tung. In: Nico­las Perthes et al. (Hg.): Men­schen­ver­suche. Eine Antholo­gie 1750–2000. Suhrkamp, Frank­furt am Main 2008.

Jones, James H. (1981). Bad Blood: The Tuskegee Syphilis Exper­i­ment. New York: Free Press.

Share

Kritik an involvierten Psychologen bei Guantanamo-Folter von “Psychologists for Social Responsibility”

Bezüglich der Beteili­gung des Mil­itär-Psy­cholo­gen John Leso bei der Entwick­lung der Befra­gung­spro­tokolle schreibt die amerikanis­che Organ­i­sa­tion “Psy­chol­o­gists for Social Respon­si­bil­i­ty” einen offe­nen Brief an ver­schiedene Organe der Amer­i­can Psy­chol­o­gists Association.

Den Artikel und den offe­nen Brief find­et ihr hier:

http://www.truth-out.org/speakout/item/21580-psychologists-for-social-responsibility-raises-serious-concerns-about-apa-decision-in-leso-case#.Uuyw8zU_5UE.email

 

Share

Guantanamo schließen — die Wahrheit offenlegen

Guan­tanamo schließen — die Wahrheit offen­le­gen

Lesung aus “Fünf Jahre meines Lebens: Ein Bericht aus Guantanamo”
von Murat Kurnaz
Gele­sen von Koau­tor Hel­mut Kuhn

Kom­men­tiert von
Fer­di­nand Muggen­thaler (Amnesty International)
Dr. Win­fried Beck (Vere­in demokratis­ch­er Ärztin­nen und Ärzte), zur Beteili­gung von Ärzten an Folter in Guantanamo

Musik: Ensem­ble Mosaik (www.ensemble-mosaik.de, Pro­gramm)

Im Rah­men der ai-Kam­pagne “Close Guantanamo!”

Siehe auch amnesty-Jour­nal 04/07: “Der Fall Kur­naz” (ext. Link)

Di, 26.06.07:
16 — 20 Uhr: Mah­nwache, Berlin, Hack­esch­er Markt (gle­ich­nam. S‑Bhf)
20.30 Uhr: Lesung und Konz­ert, Baby­lon, Rosa-Lux­em­burg-Str. 30, 10178 Berlin

Share

Oath Betrayed: Torture, Medical Complicity, and the War on Terror

Das Inter­view zu der Beteil­i­tung von Heil­beru­flern in der Folter im Rah­men des Kriegs gegen des Ter­rors u.a. in Guan­tanamo mit Steven Miles kön­nen Sie HIER sehen. Auf der Seite find­en Sie auch das voll­ständi­ge Tran­skript des Themas.

After 9/11, the U.S. mil­i­tary began using physi­cians, psy­chol­o­gists and oth­er med­ical per­son­nel to assist in the inter­ro­ga­tions of pris­on­ers at Guan­tanamo Bay and else­where. We take a look at the role of doc­tors and inter­ro­ga­tion with Dr. Steven Miles, an expert in med­ical ethics and author of the new book, “Oath Betrayed: Tor­ture, Med­ical Com­plic­i­ty, and the War on Ter­ror.” [includes rush transcript]

While the issue of mil­i­tary tri­bunals and the legal sta­tus of pris­on­ers at Guan­tanamo Bay remains in the media spot­light, anoth­er aspect of the US prison camp is large­ly being left out of the dis­cus­sion in the cor­po­rate media–the abuse of pris­on­ers at Guan­tanamo and the active par­tic­i­pa­tion of doc­tors in torture.

After 9/11, the Pen­ta­gon began using so-called behav­ioral sci­ence con­sul­tants, or “bis­cuit” teams to help inter­roga­tors obtain infor­ma­tion from pris­on­ers at Guan­tanamo Bay and else­where. These med­ical teams report­ed­ly advised the mil­i­tary on how to “break” detainees to make them more cooperative.

  • Dr. Steven Miles, author of “Oath Betrayed: Tor­ture, Med­ical Com­plic­i­ty, and the War on Ter­ror.” He is a pro­fes­sor of med­i­cine at the Uni­ver­si­ty of Min­neso­ta Med­ical School and a fac­ul­ty mem­ber of its Cen­ter for Bioethics. He is also a prac­tic­ing physician.
Share