Schlagwort-Archive: Veranstaltung

Medizinische Versorgung politischer Flüchtlinge in Deutschland: Besuch bei Studentenschaft Aachen

Am 29.04.2014 waren drei Mit­glieder unseres Net­zw­erkes zu Gast in Aachen auf Ein­ladung der Fach­schaft der dor­ti­gen medi­zinis­chen Fakultät.

Von unser­er Seite referierten wir über die Arbeit unseres Net­zw­erkes und aus der Prax­is der psy­chol­o­gis­chen Begutach­tung und Betreu­ung trau­ma­tisiert­er Flüchtlinge. Hier­bei ging es the­ma­tisch u.a. um Asylver­fahren und die geset­zlichen Regelun­gen, poli­tis­che Trau­ma­tisierung, Trau­mather­a­pie, rel­e­vante poli­tis­che Organ­i­sa­tio­nen und Instiu­tio­nen.

Die gut besuchte, abendliche Ver­anstal­tung dauerte über der Zeit und es gab viele Rück­fra­gen, weshalb wir sie als erfol­gre­ich werten.

Wir bedanken uns bei der medi­zinis­chen Stu­dentschaft in Aachen für das Inter­esse und die Ein­ladung!

Share

Ist Folter abschaffbar? Podiumsdiskussion am 23.11.2011 in der Stadtbücherei Münster

Ist Folter abschaff­bar? Podi­ums­diskus­sion am 23.11.2011 in der Stadt­bücherei Mün­ster

Hier kön­nen Sie die Doku­men­ta­tion der Podi­ums­diskus­sion herun­ter­laden:

2011-11 podi­ums­diskus­sion folter muen­ster

Podi­um­steil­nehmerIn­nen: Man­fred Kock, Alt-Präs­es der evan­ge­lis­chen Kirche
Dr. Peter Bop­pel, Psy­chi­ater und Psy­chother­a­peut
Dr. Miao-ling Hasenkamp, Poli­tolo­gin an der Uni Magde­burg
Prof. Dr. Smail Rapic, Amnesty Inter­na­tion­al, Ko-Gruppe Folter
Mod­er­a­tion: Sabine Birken, Strafvertei­di­gerin

Hier kön­nen Sie das Vor­wort lesen:

Vor­wort
Liebe Leser/innen,
diese Doku­men­ta­tion bein­hal­tet neben ein­er Auswahl von Plakat­en unser­er Anti-Folter-Ausstel­lung vom 14.11. bis 17.12.2011, auch State­ments und die über­ar­beit­ete Podi­ums­diskus­sion vom 23.11.2011 in der Stadt­bücherei Mün­ster zu dem Thema:„Ist Folter abschaff­bar“?

Share

Herbsttagung 2011 des Aktionsnetz Heilberufe in Magdeburg

Herb­st­ta­gung 2011 des Amnesty-Aktion­snet­zes Heil­berufe in Magde­burg

Das Recht auf Gesund­heit im Irak –
Her­aus­forderun­gen und Behand­lungsmöglichkeit­en

Vor­trag mit Diskus­sion

Salah Ahmad, Direk­tor des
Kirkuk Cen­ter for Tor­ture Vic­tims

www.kirkuk-center.org

Das Video mit Salah Ahmad kön­nen Sie hier anschauen:

Fre­itag, 11. Novem­ber, 10.15 Uhr
Uniklinikum Magde­burg, Leipziger Str. 44, Haus 28
Demon­stra­tionshörssaal DH

Vor­lesung Prof. J. From­mer
(www.med.uni-magdeburg.de/lageplan.html)

Den Fly­er kön­nen Sie hier herun­ter­laden:

kirkuk-vortrag.flyer

Share

Frühjahrstagung 2011 in Frankfurt am Main: Folter in syrischen Krankenhäusern

Beglei­t­end zu unser­er Früh­jahrsta­gung 2011 in Frank­furt am Main fand eine Podi­ums­diskus­sion über Folter an syrischen Kranken­häusern statt. Den Fly­er der Ver­anstal­tung kön­nen Sie hier herun­ter­laden:   2012-06 syrien.frankfurt

In syrischen Kranken­häusern wird gefoltert!

> Nachricht 1 (Deutsches Ärzteblatt, ext. Link)
> Nachricht 2 (Ärztezeitung, ext. Link)

> zur Ein­führung: Amnesty Deutsch­land (ext. Link)

> zum Amnesty-Video über die Ver­anstal­tung (ext. Link)

> zum Amnesty-Report (full text, ext. Link):
Health cri­sis: Syr­i­an gov­ern­ment tar­gets the wound­ed and health work­ers

Fre­itag, 01. Juni 2012, 18–20 Uhr
Frank­furt am Main, hoff­manns höfe, Hein­rich-Hoff­mann-Straße 3
www.hoffmanns-hoefe.de

Share

Herbsttagung 2010 des Aktionsnetz Heilberufe

Herb­st­ta­gung 2010 des Amnesty-Aktion­snet­zes Heil­berufe
in Han­nover

Asyl­recht und das Men­schen­recht auf Gesund­heit
ein Span­nungsver­hält­nis

Podi­ums­diskus­sion

Roland Riese, Migra­tionspoli­tis­ch­er Sprech­er der FDP-Frak­tion
im nieder­säch­sis­chen Land­tag
Dr. Gisela Pen­tek­er, IPPNW, Arbeit­skreis Flüchtlinge und Asyl
Karin Loos, Nieder­säch­sis­ch­er Flüchtlingsrat
Dr. Ernst-Lud­wig Iske­nius, ärztlich­er Leit­er von Refu­gio Villin­gen-Schwen­nin­gen, Kon­tak­t­stelle für trau­ma­tisierte Flüchtlinge

Mod­er­a­tion:
Dr. Anke Brames­feld
, Amnesty-Aktion­snetz Heil­berufe

Sa, 04.12.10, 15 Uhr
Freizei­theim Lis­ter Turm, Walder­seestr. 100, 30177 Han­nove
r
> zum Exposé

Share

Frühjahrstagung 2010 des Aktionsnetz Heilberufe

Zim­bab­we
Human Rights and the Right to Health
lec­ture and dis­cus­sion
(part­ly Ger­man trans­la­tion)

Dr Dou­glas Gwatid­zo and Dr Ruten­do Bonde
Zim­bab­we Asso­ci­a­tion of Doc­tors for Human Rights (ZADHR)

ZADHR exists recog­nis­ing the posi­tion of doc­tors and oth­er health pro­fes­sion­als as front­line wit­ness­es in achieve­ment of the right to health in Zim­bab­we. The ref­er­ees will focus on women’s and pover­ty issues.

Frank­furt: Mon­tag, 01.03.10, 19 Uhr
Saal­bau Born­heim, Arns­burg­er Straße 24, 60385 Frankfurt/Main

Berlin: Dien­stag, 02.03.10, 19 Uhr
Afri­ka-Haus, Bochumer Str. 25, 10555 Berlin (U-Bhf Turm­straße)
2010 zimab­we zadhr.flyer2

Lon­don: Fre­itag, 05.03.10

Share

Herbsttagung 2009 des Aktionsnetz Heilberufe

Herb­st­ta­gung 09 des Amnesty-Aktion­snet­zes Heil­berufe in Biele­feld:

Sim­bab­we: Das Men­schen­recht auf Gesund­heit

Vor­trag mit Diskus­sion

Diplom-Pflegewirtin Manuela Schön­born

Die Ref­er­enin hat in Sim­bab­we zwei Jahre lang Aid­s/HIV-Beratungsstellen mit aufge­baut und wird schw­er­punk­t­mäßig über die The­men Frauen und Armut bericht­en.

Im Rah­men der Amnesty-Kam­pagne Demand Dig­ni­ty

In Koop­er­a­tion mit der Volk­shochschule Biele­feld

Sa, 26.09.09, 14.30 — ca. 17 Uhr
Volk­shochschule, Mur­nau-Saal, Ravens­burg­er Park 1, 33602 Biele­feld

Anschließend Führung durch die Ausstel­lung:

Mavam­bo: Ezvi­ratidzwa zvechi­man­je­man­je mu Zim­bab­we
in Koop­er­a­tion mit Kristin Diehl, ConARTz, Con­tem­po­rary ART of Zim­bab­we

Die Ausstel­lung zeigt Werke zeit­genös­sis­ch­er Bild­hauer Zim­bab­wes und ver­mit­telt die Schön­heit und Fasz­i­na­tion eines Lan­des, das in den let­zten Jahren fast auss­chließlich durch entset­zliche Nachricht­en von sich Reden machte.

Share

Frühjahrstagung des Aktionsnetz Heilberufe 2009 in Stuttgart

Die Früh­jahrsta­gung 2009 des Amnesty-Aktion­snet­zes Heil­berufe find­et in Stuttgart statt.

Den Fly­er der Ver­anstal­tung find­en Sie hier: 2009 Pharma­p­atente. Fly­er

Vorträge der Ver­anstal­tung:

Pharma­p­atente und andere Hin­dernisse für das Recht auf Gesund­heit

Oliv­er Mold­en­hauer, Ärzte ohne Gren­zen
Pharma­p­atente: men­schen­rechtliche Prob­leme und Alter­na­tiv­en

Prof. Dr. Nor­bert Dieringer, Amnesty Inter­na­tion­al
Das Recht auf Gesund­heit — ein Prob­lem? Nicht de jure, aber de fac­to!
Hier kön­nen Sie die Folien vom Vor­trag herun­ter­laden:

2009-04 vor­trag recht auf gesund­heit dieringer
Sam­stag, 18. April 2009, 14.30 Uhr
Ev. Friedens­ge­meinde, Schubart­straße 12, 70190 Stuttgart

U-Bhf Neckar­tor

Share

Fachtagung 2008 “Das Recht auf Gesundheit”

60 Jahre All­ge­meine Erk­lärung der Men­schen­rechte:

Das Recht auf Gesund­heit in Deutsch­land

Fach­ta­gung

07.–08.11.08
Schwäbis­ches Tagungs- und Bil­dungszen­trum Kloster Irsee, Ostall­gäu

Die Ver­anstal­tung wurde per Video doku­men­tiert und ist hier abruf­bar:

Playlist Tagung Irsee Amnesty-Aktion­snetz Heil­berufe

Den Fly­er kön­nen Sie hier herun­ter­laden: fly­er irsee

Vor­tra­gende bei der Ver­anstal­tung, die Sie auch auf Youtube sehen kön­nen, sind:

  • Claus Fussek,
  • Dr. Peter Bop­pel,
  • Dr. Michael von Cranach,
  • Mar­i­on Cheve­nas,
  • Prof. Dr. Nor­bert Dieringer,
  • Bar­bara Lochbih­ler,
  • Bir­git Pop­pert,
  • Dr. Ste­fan Raueis­er,
  • Oliv­er Mold­en­hauer,
  • Ger­li Lantzberg,
Share

Colonia Dignidad“ – Eine Gemeinschaft wird zum Patienten

Im Rah­men der Herb­st­ta­gung des Aktion­snet­zes der Heil­berufe von ai vom 21. – 22. Okto­ber 2006 in Ham­burg fand eine Podi­ums­diskus­sion zu der aktuellen Sit­u­a­tion der ehe­ma­li­gen „Colo­nia Dig­nidad“ in Chile statt.

Hier kön­nen Sie einen kurzen Bericht zu der Ver­anstal­tung lesen:

2006 Heckl, U. Colo­nia Dig­nidad herb­st­ta­gung 2006
Auf dem Podi­um disku­tieren Wolf­gang Kneese, ehe­ma­liger Bewohn­er der Kolonie und Vor­sitzen­der des Vere­ins “Flügelschlag”, der sich für miss­brauchte Kindern der “Colo­nia Dig­nidad”
engagiert, Pas­tor Hel­mut Frenz, der 1977 Gen­er­alsekretär der deutschen Sek­tion von amnesty inter­na­tion­al war, als die Sek­te ihren Prozess gegen ai begann und der Psy­chi­ater Prof. Niels Bie­der­mann, der vom Auswär­ti­gen Amt den Auf­trag bekam, ein  psy­chother­a­peutis­ches Betreu­ung­spro­gramm für die Bewohn­er der ehe­ma­li­gen “Colo­nia Dig­nidad ” zu erar­beit­en.

Share