Förderung Menschenrechtsarbeit

Wer kann Anträge stellen?

Alle psy­chosozialen Zen­tren, die inner­halb der BAfF organ­isiert sind und Mit­glieder von Amnesty Inter­na­tion­al.

Welch­es Ziel haben die Anträge?

Gemäß der Reliefkri­te­rien geht es um Förderung men­schen­rechtlich­er Arbeit in Form von Unter­stützung von Folteropfern und Flüchtlin­gen.

Wie wer­den die Anträge geprüft?

Ein­mal for­mal und inhaltlich durch das SdS, dann inhaltlich und anonymisiert durch jew­eils zwei Gutachter*innen der Theko Heil­berufe (Aktion­snetz Heil­berufe).

Was kann beantragt wer­den?

Men­schen­rechtliche Arbeit, für die ehre­namtliche Unkosten anfall­en (z.B. Fahrtkosten).

Es kön­nen Einzel­ber­atun­gen und –ther­a­pie, inklu­sive Dol­metscherkosten sowie Gutacht­e­naufträge zur Doku­men­ta­tion von Folter­spuren gefördert wer­den.

Begleitun­gen zu Behörden/Therapiesitzungen, Mitar­beit oder Organ­i­sa­tion von Begeg­nungscafés, Men­schen­rechts­bil­dungsver­anstal­tun­gen, interkul­turelle Ver­anstal­tun­gen, durch Insti­tu­tio­nen durchge­führte Sozialange­bote wie Sportange­bote, psy­choe­duka­tive und kul­turelle Ange­bote, Unter­stützung von Lot­sen / Pat­en, niedrigschwellige Grup­penange­bote und Infor­ma­tionsver­anstal­tun­gen, Fort- und Weit­er­bil­dun­gen sowie Super­vi­sio­nen für Mitarbeiter*innen von Beratungsstellen, Begeg­nungszen­tren oder Ther­a­piezen­tren.

Jede Unter­stützung ist möglich, für die eine Kostenüber­nahme durch andere Stellen (außer Spendern) nicht in Frage kommt oder für die entsprechende Anträge abgelehnt wur­den.

Was sollte in dem Antrag ste­hen?

Wesentliche Angaben zu den geplanten Aktiv­itäten (Umfang, Zielset­zung). Im Falle ein­er beantragten Einzelther­a­pie wesentliche anonymisierte Per­son­alien. Beantragte Kosten. Gerne unter Angabe von Pro-Bono-Kom­po­nen­ten. Ein konkreter Kosten­vo­ran­schlag, keine Pauschalen.

Ist eine konkrete Berichter­stat­tung nach Ver­wen­dung der Mit­tel notwendig?

Es genügt eine Auf­stel­lung der tat­säch­lichen Kosten und das Ein­re­ichen der Belege.

Gibt es Ober­gren­zen der Förderung?

Ja, 15 000 Euro für jeden Antrag (der aus ver­schiede­nen Einzel­maß­nah­men zusam­menge­set­zt sein kann), 20 000 Euro pro Jahr und Antrag­steller (also unter Ein­schluss von Fol­geanträ­gen).

Anträge bitte an kathrin.kuester<ät>amnesty.de schick­en.

Share

Kogruppe der Heilberufler der deutschen Sektion von Amnesty International