Buchkritik: Hier können Sie den Artikel “Therapeutic Care for Refugees: No Place like Home by Renos K. Papadopoulus”

Hier kön­nen Sie Frei­hart Reg­n­ers’ Buchkri­tik “Renos K. Papadopoulus: Ther­a­peu­tic Care for Refugees: No Place like Home. Lon­don, New York: Karnac 2000” herun­ter­laden:

2006 ther­a­peu­tic_­care_­for_refugees_-_rezen­sion

Der Artikel erschien auch in der Zeitschrift für Poli­tis­che Psy­cholo­gie, Jg. 11, 2003.

Share

In meiner Heimat haben sie mich mit Stöcken geschlagen, hier schlagen sie mich mit Watte“. Exil in Deutschland als traumatische Sequenz

Hier kön­nen Sie den Artikel “„In mein­er Heimat haben sie mich mit Stöck­en geschla­gen, hier schla­gen sie mich mit Wat­te“. Exil in Deutsch­land als trau­ma­tis­che Sequenz” von Vio­la Schreiber, Ernst-Lud­wig Iske­nius, Elise Bit­ten­binder, Gudrun Brün­ner, Frei­hart Reg­n­er aus dem Jahr 2006 herun­ter­laden:

n2006schreiber

Der Artikel erschien auch in: Zeitschrift für Poli­tis­che Psy­cholo­gie, Jg. 14, 2006, Nr. 1+2, S. 273–293

Die Zusam­men­fas­sung des Texts kön­nen Sie hier lesen:

Share

Dreißig Jahre danach Zu den Folgen der Militärdiktatur in Argentinien

Hier kön­nen Sie den Artikel “Dreißig Jahre danach Zu den Fol­gen der Mil­itärdik­tatur in Argen­tinien” von Osval­do Bay­er aus dem Jahr 2006 herun­ter­laden:

n2006bayer

Der Aritkel erschien auch in: Zeitschrift für Poli­tis­che Psy­cholo­gie, Jg. 14, 2006, Nr. 1+2, S. 129–140

Die Zusam­men­fas­sung des Texts kön­nen Sie hier lesen:

Impres­sio­nen eines lateinamerikanis­chen Exilierten in Deutsch­land. Sein­er Büch­er wegen ver­fol­gt; ihre öffentliche Ver­bren­nung. Ver­gle­iche zu Hitler-Deutsch­land. Dank an die Men­schen­recht­sor­gan­i­sa­tio­nen für ihre Hil­fe für die exilierten Lateinamerikan­er. Das Sys­tem des „Ver­schwinden­lassens“ von Men­schen: „Der argen­tinis­che Tod“. Export deutsch­er Waf­fen an Dik­taturen. Die Ober­fläch­lichkeit europäis­ch­er Poli­tik­er bei der Ein­schätzung lateinamerikanis­che Dik­taturen. Die Rück­kehr. Die Müt­ter der Plaza de Mayo.

Share

Zur psychiatrischen Versorgung im Kosovo

Hier kön­nen Sie den Artikel “Zur psy­chi­a­trischen Ver­sorgung im Koso­vo” von Dr. med. Hans Wolf­gang Gier­lichs aus dem Jahr 2006 herun­ter­laden:

2006-08 Gierlichs_psychiatrische_Versorgung_im_Kosovo_Endversion

Dieser Artikel erschien auch in: ZAR 8/2006

Die Zusam­men­fas­sung des Texts kön­nen Sie hier lesen:

Der nach­fol­gende Beitrag unter­sucht die Frage, ob trau­ma­tisierte
Men­schen eine psy­chi­a­trische Behand­lung im Koso­vo erhal­ten
kön­nen, die zur Ver­mei­dung ein­er konkreten Gefährdung entsprechend § 60 VII Aufen­thG aus­re­icht. Er legt hier­bei die
Angaben des Verbindungs­büros in Prišti­na zugrunde. Der Autor
kommt zu einem neg­a­tiv­en Ergeb­nis und weist darauf hin, dass
einige wichtige Beschlüssen des OVG Mün­ster daher von fach­lich
unzutr­e­f­fend­en Voraus­set­zun­gen aus­ge­hen.

Share