Zwei neue Medical Actions — Saudi-Arabien und Sudan

Liebe Fre­undin­nen und Fre­unde des Amnesty-Aktion­snet­zes Heil­berufe,

heute gibt es zwei Med­ical Actions für euch.

Im ersten Fall geht es um die fehlende medi­zinis­che Behand­lung des saud­is­chen Men­schen­rechtsvertei­di­gers Issa al-Nukheifi. Er befind­et sich seit Sep­tem­ber 2012 in Haft. Dort ist er Opfer von Folter und ander­weit­iger Mis­shand­lung gewor­den. Er lei­det unter Durch­blu­tungsstörun­gen und eine angemessene medi­zinis­che Behand­lung wird ihm bish­er ver­wehrt. Die E‑Mail-Aktion find­et ihr hier
www.amnesty.de/urgent-action/ua-035‑2015/medizinische-behandlung-dringend-benoetigt

Die zweite Aktion bet­rifft die bei­den Sudane­sen Farouk Abu Issa und Dr. Amin Maki Madani. Bei­de gehören Oppo­si­tion­sparteien an und wur­den wegen ihrer poli­tis­chen Aktiv­itäten festgenom­men. Farouk Abu Issa ist all­ge­mein bei schlechter Gesund­heit und lei­det unter anderem an Bluthochdruck. Die benötigte inten­sive und dauer­hafte medi­zinis­che Ver­sorgung wird ihm ver­wehrt. Die E‑Mail-Aktion ist hier zu find­en
www.amnesty.de/urgent-action/ua-310‑2014‑1/oppositionelle-benoetigen-medizinische-versorgung

Bitte versendet eure Appelle bis zum 27. März 2015. Seit Jahres­be­ginn beträgt das Por­to 0,80€.

Beste Grüße

Euer Aktion­snetz

Sau­di-Ara­bi­en Brief 2

Sau­di-Ara­bi­en Brief 1

Sudan Brief 2

Sudan Brief 1

Hin­ter­grund­in­fos

Share