Herbsttreffen in Köln am Samstag den 05.11.2016

Liebe Leser*innen,

wie bereits über den Newsletterverteiler angekündigt findet am 05.11.2016 von 11 bis 18 Uhr in Köln unser alljährliches Herbsttreffen statt. Wenn einer von euch teilnehmen möchte, dann schreibt bitte einfach an interesse@amnesty-heilberufe.de

Themen werden Interna, Finanzen, ein überarbeitetes Antragsverfahren für unsere Fördermittel und der neue Schwerpunkt Psychiatrie und Menschenrechte sein, zu dem wir momentan ein Monitoring mit dem Ziel eines langfristigen Research durchführen.

Wir freuen uns über Rückfragen und auch über eure eventuelle Teilnahme.

Euer Amnesty-Aktionsnetz Heilberufe

FacebookTwitterGoogle+EmailPrintShare

Online-Urgent Action für medizinische Behandlung von Zeynab Jalalian

Liebe Leser*innen,

Zeynab Jalalian verbüßt derzeit eine lebenslange Haftstrafe, zu der sie nach einem grob unfairen Verfahren verurteilt wurde. Sie gehört der kurdischen Minderheit im Iran an. Die Behörden verweigern ihr noch immer die fachärztliche Behandlung, die sie aufgrund einer sich verschlimmernden Augenerkrankung dringend benötigt. Sie läuft Gefahr, ihr Augenlicht zu verlieren.

Euer Amnesty-Aktionsnetz Heilberufe in Kooperation mit der Länderkogruppe Iran

 

FacebookTwitterGoogle+EmailPrintShare

Unterstützende Reaktion auf Amnesty-Bericht über Gesundheitsversorgung in iranischen Gefängnissen

Liebe Leser*innen,

zu dem Bericht “ IRAN: HEALTH TAKEN HOSTAGE: CRUEL DENIAL OF MEDICAL CARE IN IRAN’S PRISONS“ über die gesundheitliche Versorgung in iranischen Gefängnissen vom Juni diesen Jahres hat die Weltärzteorganisation (WMA, World Medical Association) folgende unterstützende Pressemitteilung veröffentlicht, die auch HIER direkt angesehen werden kann:

 

WORLD MEDICAL ASSOCIATION

News Release

9 September 2016

DENIAL OF MEDICAL CARE TO PRISONERS CONDEMNED BY WMA

The withholding of medical care from political prisoners in Iran as a form of punishment has been condemned by the World Medical Association.

FacebookTwitterGoogle+EmailPrintShare

Urgent Action Iran – keine angemessene medizinische Versorgung für gewaltlosen politischen Gefangenen

Liebe Leser*innen,

wir möchten uns auf die aktuelle Urgent Action aufmerksam machen.

Ihr könnt über diese Adresse HIER DIREKT eine Email abschicken.

Hier könnt ihr die Petition zum Unterschreiben auf Deutsch und Englisch herunterladen:

Petition – engl. – medizinische Versorgung Gefangene 2016

Petition medizinische Versorgung Gefangene 2016-2

Und hier die Pressemitteilung von Amnesty International, deutsche Sektion: PM medizinische Versorgung 18. Juli 2016

Dies sind die Informationen zum Fall:

FacebookTwitterGoogle+EmailPrintShare

Bundespräsident Gauck besucht Berliner Behandlungszentrum für Folteropfer

Liebe Leser*innen,
Präsident Gauck besucht und lobt Berliner Behandlungszentrum für Folteropfer:
News Republic Artikel:

Sueddeutsche Artikel:
http://www.sueddeutsche.de/news/politik/bundespraesident-gauck-besucht-berliner-behandlungszentrum-fuer-folteropfer-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-160602-99-154589
 
Bitte unterstützt die Arbeit der psychosozialen Zentren in der aktuellen Zweckspendenaktion:
 
Euer Amnesty-Aktionsnetz Heilberufe
FacebookTwitterGoogle+EmailPrintShare

Neues Dossier des Aktionsnetz Heilberufe

Hallo liebe Leser*innen,

wir freuen euch mitzuteilen, dass wir gerade nach fünf Jahren an einer Neuauflage unseres Dossiers arbeiten. Diese wurde notwendig, weil sich einerseits in der Flüchtlingsversorgung viel getan und geändert hat, zum Guten wie Schlechten. Andererseits hat eine gewisse theamtische Verschiebung unserer Arbeit stattgefunden, die wir in der aktualisierten Ausgabe berücksichtigen möchten.

Euer Amnesty-Aktionsnetz Heilberufe

FacebookTwitterGoogle+EmailPrintShare

Projektgruppe „Menschenrechtsverletzungen an psychisch Erkrankten“: Monitoring

Liebe Leser*innen,

wie bereits angekündigt erweitertern wir unser Themenfeld dauerhaft in Form einer Intensivierung. Das Thema „Menschenrechtsverletzungen an psychisch Erkrankten“ wird von uns seit ein paar Monaten und die nächste Zukunft gemonitort. Wir freuen uns über heilberuflerische Kolleg*innen, die sich zu diesem Zwecke unserer Gruppe uns anschließen wollen. Die Arbeit erfolgt in enger Abstimmung mit anderen Kogruppen und Amnesty-Institutionen. Themenassoziierte Veranstaltungen werden folgen. Gerne stellen wir auch künftig Referent*innen zu diesem Themenkreis für interne wie externe Veranstaltungen. Lest hierzu inhaltlich bitte u.a. den Artikel von James Welsh aus dem Jahr 2006, den ihr über die Suchfunktion unserer Seite finden könnt.

FacebookTwitterGoogle+EmailPrintShare

Rückblick Frühjahrstreffen 2016

Liebe Leser*innen,

kurz möchten wir von unserem Frühjahrstreffen in Wuppertal berichten. Auf der Tagesordnung lagen unter anderem die Strukturierung der künftigen und zurückliegenden Arbeit zum Thema „Menschenrechtsverletzungen an psychisch Erkrankten“. Der halbjährliche Finanzbericht wurde vorgestellt und diskutiert. Aktuelle Themen aus dem Bereich der Traumatherapie von Flüchtlingen und Folteropfern wurden besprochen. Zu guter letzt beschlossen wir die Aktualisierung unseres Dossiers Heilberufe im Laufe dieses Kalenderjahres. Wir begrüßten ein neues Mitglied in unserem Aktionsnetz und zwei Gäste. Eine Kollegin, die von ihrer Arbeit auf den Philippinen berichtet, wo sie psychisch Erkrankte von Ketten befreite, und den Leiter des Göppinger Psychiatriemuseums „MuSeele“, der von seiner aktuellen Ausstellung über angekettete psychisch Erkrankte berichtete.

FacebookTwitterGoogle+EmailPrintShare

Kogruppe der Heilberufler der deutschen Sektion von Amnesty International