Aktion: Haft bei Schwangerschaft in El Salvador

Hallo liebe Leser*innen,

wir möchten euch über eine aktuelle Solidaritätsaktion aus El Salvador informieren (Petition und Briefschreiben).

Die englische Seite könnt ihr hier inklusive ONLINE PETITION zum Unterzeichnen finden:

https://www.amnesty.org/en/get-involved/take-action/solidarity-women-imprisoned-el-salvador/

In El Salvador können Frauen, die eine Fehl- oder Totgeburt erleiden, der Abtreibung oder des Mordes beschuldigt werden und so jahrzehntelang ins Gefängnis kommen. Viele erhalten Haftstrafen von mehr als 30 Jahren.
Das totale Abtreibungsverbot in El Salvador bedeutet, dass Abtreibungselbst dann ein Verbrechen ist, wenn das Leben der Frau in Gefahr ist, die Schwangerschaft aus einer Vergewaltigung oder Inzest hervorging oder der Fötus nicht lebensfähig ist. Dies schaffte eine Atmosphäre des Generalverdachts und führte zu hunderten Verhaftungen.
Unterstützen auch Sie die inhaftierten Frauen in El Salvador!
Zeigen Sie Solidarität mit den Frauen, die aufgrund von
Schwangerschaftskomplikationen in Gefängnissen landeten, und
fordern Sie deren umgehende Freilassung.
Wenn Sie an dieser Aktion teilnehmen, wird Amnesty International
Ihren Namen auf einen bunten Schlüsselanhänger drucken. Alle
Schlüssel werden an einer Skulptur befestigt, die unsere Forderung
nach der Freilassung der Frauen verkörpert.
Wir werden die Fotos der Skulptur mit Ihren Solidaritätsschlüsseln an die inhaftierten Frauen schicken, damit sie wissen, dass sie nicht alleine und vergessen sind. Das gesamte Kunstwerk wird dem
salvadorianischen Minister für Justiz und Öffentliche Sicherheit
übergeben, wenn wir ihn auffordern, die Frauen freizulassen.

Hier seht ihr die Informationsseite der deutschen Gruppe für El Salvador: http://www.ai-el-salvador.de/aktuelle-aktionen.html

Und hier die Information zur Aktion:

http://www.ai-el-salvador.de/files/ai_el_salvador/PDFs/El-Salvador-Solidaritaetsaktion-15-09.pdf

Euer Amnesty-Aktionsnetz Heilberufe

Share